Gemeinschaftspraxis Dr. Hüttig
Praxis für Mund-Kiefer-Gesichts-Chirurgie, Implantologie und Zahnmedizin

 
Home Leistungen Anfahrt Team Kontakt  
  © 2010    
 

Zahnärztliche Chirurgie

Zahnärztliche Chirurgie – Therapie für die schwierigen Fälle

Unter zahnärztlich-chirurgischen Maßnahmen versteht die Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie alle operativen Maßnahmen im Bereich der Zähne, zum Beispiel die operative Entfernung von Weisheitszähnen oder den Erhalt von Zähnen durch operative Behandlung. Der MKG-Chirurg sollte dann konsultiert werden, wenn die Operation als schwierig eingestuft wird oder besondere individuelle Risiken birgt. Dazu zählen zum Beispiel auch solche Risiken, die durch bestimmte Krankheiten – zum Beispiel Herz-Kreislauf- oder Stoffwechselerkrankungen –  gegeben sind und einen sicheren  Operations- und Heilungsverlauf unter Umständen gefährden. Das Doppelstudium von Zahnmedizin und Medizin versetzt den Mund-Kiefer-Gesichtschirurgen in die Lage, sachgerecht damit umzugehen und unnötige Komplikationen zu vermeiden.

 

Weisheitszähne und verlagerte Zähne entfernen und freilegen

Bei Weisheitszahnproblemen kann der Mund-Kiefer-Gesichtschirurg darüber hinaus auch tief im Knochen liegende Zähne entfernen, ohne dabei wichtige anatomische Strukturen, wie z.B. den Unterkiefernerv oder den Nachbarzahn, zu schädigen.  Dies gilt auch für andere verlagerte Zähne. Manchmal ist es auch möglich, die Zahnkrone freizulegen und so zu präparieren, dass der Zahn durch den Kieferorthopäden gerade gerichtet und somit erhalten werden kann.

 

Quelle: „Gesichtspunkte. Es geht um Ihr Gesicht.“, DGMKG